Lesekonzerte

Musik macht das Leben reich und ohne sie fehlt etwas. So ergeht es auch Armin Pongs. Deswegen ist er auch immer wieder mit Dave Anderson, dem Komponisten meiner Lieder, auf Lesekonzertreise. Zusammen haben die beiden jede Menge Spaß. Sie lesen, musizieren und singen gemeinsam mit den Kindern der Schulen, die sie einladen. Wenn du auch Lust hast, die beiden einmal live zu erleben, dann vereinbare doch gleich hier einen Termin mit ihnen. Ich verspreche dir – das lohnt sich.

Freie Termine findest du unter: Termine


Was ist unter einem „Lesekonzert“ zu verstehen und wie läuft die Veranstaltung mit Armin Pongs und Dave Anderson ab?

Die Veranstaltung lautet „Die Sprache der Lieder“ und basiert auf dem gleichnamigen Lieder-Geschichtenbuch mit Audio-CD. Armin Pongs führt durch das Programm, liest aus dem Buch vor und leitet am Ende jeder Lesepassage zu den von Dave Anderson komponierten Liedern über. Natürlich ist auch Dave Anderson mit dabei. Er singt mit den Kindern gemeinsam die Lieder und begleitet sich dazu selbst am Klavier. Bis zu 200 Kinder hören den beiden so in einem abwechslungsreichen und spannenden Mitmach-Projekt mehr als eine Stunde aufmerksam zu.

Für welches Alter ist die Veranstaltung bestimmt?

Das Lesekonzert ist für alle Kinder im Grund- und Vorschulalter geeignet.

Wie viele Kinder können daran teilnehmen?

100 bis maximal 200 Kinder.

Wie könnte ein Lese-Lieder-Vormittag in der Schule ablaufen?

In Schulen mit mehr als 200 Kindern könnte ein Lese-Musik-Vormittag wie folgt aussehen: Die erste Veranstaltung findet um 9 Uhr statt, gefolgt von einer zweiten um 11 Uhr. Wenn sich zwei Schulen einen Vormittag teilen, dann würde die erste Veranstaltung um 8 Uhr beginnen und die zweite um 11 Uhr. 

Welche Vorbereitungen sollten von Seiten der Schule getroffen werden?

Schön wäre es, wenn die Kinder auf die Veranstaltungen eingestimmt werden. Dies gelingt, wenn zwei Wochen vor der Veranstaltung im Unterricht zwei Krokofil-Lieder eingeübt werden. Die Lieder thematisieren den Zauber des Lesens und was man braucht, um Träume wahr zu machen. Ebenfalls wäre es toll, wenn die Kinder am Veranstaltungstag etwas „Krokofilgrünes“ anziehen könnten, denn grün ist meine Lieblingsfarbe. Das können grüne T-Shirts, Pullover, Hosen oder Jacken sein, grüne Socken oder Schuhe, Haargummis oder Schals. Auf jeden Fall hilft die grüne Verkleidung dabei, sich auf das Lesekonzert einzustimmen und sie bietet eine schöne Überleitung zu einem der Lieder der Veranstaltung.

Was ist während einer Lese-Musik-Veranstaltung noch zu berücksichtigen?

Es wäre toll, wenn die Lehrerinnen und Lehrer sich zu ihren Klassen setzen, um besonders lebhafte Sänger und Tänzer bändigen zu können. Ebenfalls wäre es angesichts der Länge der Veranstaltung gut, wenn die Kinder vorher etwas gegessen und getrunken haben und vorab auf die Toilette gehen. Die Veranstaltung sollte in einem gemütlichen, geschlossenen und nicht allzu großen Raum stattfinden. Die Künstler verzichten auf eine Bühne, um näher bei den Kindern zu sein. Diese sollten möglichst dicht beieinander auf kindgerechten Stühlen oder Bänken sitzen, mit einem Gang in der Mitte, der es ermöglicht, auch die Kinder in den hinteren Reihen in die Veranstaltung einzubeziehen.
 

lesemillioaner_noten.jpg